Dieter Kükenbrink (Bild) hat über das Extra Team Pflege seinen Weg an einen erfüllenden Arbeitsplatz gefunden. „Hallo Dieter, schön dass du wieder da bist,“ hört er immer wieder, wenn er in eine der Einrichtungen wiederkehrt, deren Bewohner und Strukturen er schon lange gut kennt.

Alle unsere Kolleginnen und Kollegen kennen das in ähnlicher Form. Sie arbeiten in immer wieder wechselnden Einrichtungen der Seniorenpflege und kennen sich trotzdem gut aus. Denn sie sind immer wieder in ihnen schon vertrauten Häusern eingesetzt. Das sorgt für Betreuungsqualität bei den Bewohnern und Zufriedenheit bei den Beschäftigten.

Ihren Dienstplan stimmen unsere Beschäftigten mit den Personalreferentinnen und Personalreferenten im Extra Team Pflege ab. Dabei bestimmen sie mit, ob sie vorübergehend als Springer für einen Dienst, als langfristige Vertretung oder zur Neubesetzung einer dauerhaften Stelle in einer Einrichtung tätig werden wollen. Bei der erstellen der Dienstpläne berücksichtigen wir so weit es geht auch die Wünsche unserer Kolleginnen und Kollegen zum Beispiel hinsichtlich der Arbeitszeit- und -dauer, der Arbeitsaufgabe oder Besonderheiten der Einrichtung.

Unsere Beschäftigten verfügen in der Regel über Qualifikationen wie „Examinierte/r Altenpfleger/in“, „Gesundheits- und Krankenpfleger/in“, „Gesundheits- und Pflegeassistent/-in (GPA)“, „Krankenpflegehelfer (KPH)“, „Pflegeassistent/in“ oder vergleichbare Qualifikationen. Sie selbst sind in der Regel unbefristet beim Extra Team Pflege angestellt - mit allen Rechten und Pflichten eines normalen Arbeitsverhältnisses. Neben fachlichen Kriterien legen wir bei der Auswahl neuer Teammitglieder Wert auf ihre soziale Kompetenz.

In den Einrichtungen bringen Beschäftigte unseres Teams ihre vielfältigen Erfahrungen ein. Sie werden Teil des Beschäftigtenteams mehrerer Häuser und sorgen so auch für einen fachlichen und organisatorischen Austausch mit den Stammbeschäftigten.

Zum Seitenanfang